proteinriegel-gesund-ungesundGehen Sie zu jedem Lebensmittelgeschäft oder Discounter und Sie werden sie finden – teilweise eine ganze Wand von Proteinriegeln aller Aromen und Geschmacksrichtungen – in der Regel versprechen diese 12 Gramm oder mehr von „reinem“ Protein. Können diese kleinen Riegel – in Geschmackskombis von Obst-und-Hafer bis zu Schokoladen-Erdnuss-Butter und mehr wirklich so gut für dich sein?

Die Wahrheit: Es kommt darauf an Es gibt gesunde Proteinriegel, und dann gibt es einige, die auch ein Snickers sein können – wenn man bedenkt, wie viel Zucker sie enthalten! In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie den Unterschied erkennen und die gesündeste Wahl treffen können.

Proteinriegel sind einfach bequem

Sie können sie in Ihre Sporttasche oder Geldbörse werfen, wenn Sie unterwegs sind. Ihre Verpackung legt auch nahe zu denken, dass sie gesünder sind als eine Schokoriegel, aber manchmal sind sie das nicht. In Wirklichkeit könnten sie teilweise sogar noch mehr Kalorien haben. Neben einem ausführlichen Proteinriegel Test, welcher Ihnen die genauen Daten der Riegel gegenüberstellt, gibt es auch einige wichtige Faktoren die Sie auf den ersten Blick erkennen können wenn Sie einen Proteinriegel kaufen möchten.Hier sind ein paar Tipps und Tricks, die Sie im Auge zu behalten sollten beim Einkauf von Proteinriegeln.

Zuerst sollten Sie entscheiden, ob es ein Snack oder ein Mahlzeitersatz sein soll. Gerade weil diese Riegel die Größe eines Schokoriegels haben, bedeutet das nicht, dass Sie an sie nur ein Snack sind. Eine Menge Leute achten nicht einmal auf die Kalorienmenge – das ist ein großer Fehler, da einige der „Snacks“ sogar satte 400 Kalorien haben! Wenn Sie einen Proteinriegel als Mahlzeitersatz verwenden, sollten Sie einen wählen, der zwischen 300 und 400 Kalorien besitzt.

Wenn Sie den Riegel nur als einen Snack verwenden möchten, sollten Sie sich an rund 220 Kalorien halten.

 

Schauen Sie auf die Menge an Zucker!

Viele Proteinriegel, die heute verkauft werden, enthalten eine wahnsinnige Menge an Zucker. Riegel, die gesund aussehen haben oft bis zu 30 Gramm Zucker – das ist mehr als die Menge in einem der üblichen Schokoriegel! Auch wenn die Riegel gesund sind und sonst gesunde Zutaten enthalten – 30 Gramm Zucker sind viel zu viel. Während Sie die Zuckermenge betrachten, überprüfen Sie auch die Zutatenliste. Es gibt einige Riegel, die nur vier bis fünf Zutaten wie Mandeln, Molkenprotein, etc. enthalten – das sind großartig. Auf der anderen Seite gibt es Proteinriegel die, die mehr als 56 verschiedene Zutaten hat. Wenn Sie einen Riegel in der Hand haben – der nahezu nur unbekannte Worte auf der Zutatenliste enthält, leg den am besten einfach wieder auf das Regal.

Lernen Sie, auf gesunde Zutaten zu achten. Sie wollen keinen Riegel, der aus billigen Industrie-Inhaltsstoffen besteht. Stattdessen wollen Sie Riegel, die die hochwertige Inhaltsstoffe wie  Isoleucin, Leucin und Valin enthalten, also verzweigtkettige Aminosäuren, welche sich sehr positiv auf Ihre Gesundheit und Muskulatur auswirken. Die Proteine, welche am meisten hochwertige Aminosäuren enthalten, sind Molkeprotein, Calciumcaseinat, brauner Reis und Hanf.

Abschließende Worte: Überprüfen Sie die Zutaten und die Kalorien, um sicherzustellen, dass Sie einen hochwertigen Proteinriegel und keinen Schokoriegel mit schöner Verpackung in der Hand halten.