Induktionskochen hat das Zeug dazu, Ihr Kocherlebnis zu revolutionieren. Die Induktionstechnologie nutzt magnetische Ströme, um Ihre Töpfe und Pfannen direkt zu erhitzen, und nicht über das Kochfeld. Das Kochen mit Induktion erleichtert die Mahlzeiten durch schnellere Erwärmung, präzise Steuerung und einfache Reinigung.

Warum ist Induktionskochen besser als Gas- oder Elektrokochen?

Wenn es um Kochfelder geht, haben Gas- und elektrische Heizelemente lange Zeit die Küche beherrscht. Elektrokochfelder sind in der Regel leicht zu reinigen, während Gas für eine gleichmäßige Erwärmung des Kochgeschirrs sorgt.  Induktionskochfelder vereinen das Beste aus beiden Welten – sie sind einfacher zu reinigen als elektrische Kochfelder und liefern eine ebenso gleichmäßige Hitze wie Gas. Die Induktion bietet außerdem einzigartige Vorteile, die bei keiner anderen Kochmethode zu finden sind.

Was sind die Vorteile des Induktionskochens?

Es gibt viele Gründe, warum die Induktionstechnologie konventionellen Kochgeräten überlegen ist. Hier sind die vier wichtigsten Vorteile eines Induktionskochfeldes:

1. Schnellere Essenszubereitung

Bei der Induktion wird die Wärme direkt auf das Kochgeschirr übertragen, nicht auf die Oberfläche des Kochfelds. Das bedeutet, dass Lebensmittel auf Induktionskochfeldern im Vergleich zu Elektro- oder Gaskochfeldern 50 % schneller erhitzt werden.

2. Gleichmäßige, köstliche Ergebnisse

Bei Induktionskochfeldern können Sie die Temperatur genauer steuern als bei Gas- oder Elektrokochfeldern. Diese bessere Temperaturregelung sorgt für gleichmäßige Ergebnisse und verringert das Risiko des Über- oder Untergarens. Die gleichmäßige Hitze liefert jedes Mal schmackhafte und reproduzierbare Ergebnisse.

3. Leicht zu reinigen 

Ähnlich wie herkömmliche Elektrokochfelder haben Induktionskochfelder eine glatte Glasfläche. Da Induktionsbrenner jedoch nicht die Oberfläche des Kochfelds erhitzen, brennen Verschüttetes, Spritzer oder gelegentliches Überkochen nicht auf dem Kochfeld ein. Fast unmittelbar nach dem Kochen ist die Kochfläche so weit abgekühlt, dass Sie die zurückgebliebenen Reste leicht reinigen können.

Ist Induktionskochen sicher?

Sicherheit sollte immer ein Thema sein, wenn Sie ein neues Gerät für Ihr Zuhause in Betracht ziehen. Kochfelder und Herde sind so konstruiert, dass sie Wärme erzeugen, und das ist bei der Induktion nicht anders. Da bei der Induktion das Kochgeschirr direkt erhitzt wird und nicht die Kochfläche, wird diese erst heiß, wenn das richtige Kochgeschirr in die Kochzone gestellt wird. Außerdem kühlt sie viel schneller ab als herkömmliche Gas- oder Elektrokochfelder.

Wichtig ist zu beachten das nicht jedes Kochgeschirr Induktionsfähig ist, achten Sie also beim Kauf ihres nächstens Kochgeschirrs darauf, dass es Induktionsfähig ist ein gutes Beispiel dafür ist Bratreine für Induktionsherd.

Dies kann ein wichtiger Faktor für Familien mit Kindern im Haushalt sein. Induktionselemente schalten sich automatisch ab, wenn ein Topf oder eine Pfanne vom Kochfeld genommen wird, wodurch die Gefahr, dass ein Brenner versehentlich eingeschaltet bleibt, verringert wird.